Leider sind derzeit nicht alle mobilen Services verfügbar.
Aktuelle Fluginformationen
Lufthansa Group entwickelt Sicherheitsstrukturen weiter
Airlines der Lufthansa Group mit „Zwei-Personen-Regel“ in Cockpits – Konzernsicherheitspilot mit direkter Anbindung zum Vorstandsvorsitzenden

In Abstimmung mit dem Luftfahrtbundesamt, den anderen deutschen Airlines sowie dem Bundesverband der deutschen Luftverkehrswirtschaft führen die Fluggesellschaften der Lufthansa Group vorsorglich ein neues Verfahren zur Cockpitbesetzung ein. Danach müssen sich während eines Fluges zu jedem Zeitpunkt zwei autorisierte Personen im Cockpit aufhalten.

Die Passagier-Airlines der Lufthansa Group werden so schnell wie möglich in Abstimmung mit ihren jeweiligen Aufsichtsbehörden das neue Verfahren umsetzen.

Gleichzeitig erweitert die Lufthansa Group ihre Sicherheitsstrukturen. Ergänzend zu den Sicherheitspiloten der einzelnen Airlines wird ab sofort und bis auf weiteres eine neue Funktion mit übergreifender Verantwortung geschaffen. Als Konzernsicherheitspilot übernimmt Kapitän Werner Maas mit sofortiger Wirkung und in Personalunion zu seiner jetzigen Aufgabe als Sicherheitspilot der Deutschen Lufthansa AG die neue Aufgabe. Er wird mit übergreifender Verantwortung flugsicherheitsrelevante Verfahren überprüfen und weiterentwickeln. In dieser Funktion berichtet er direkt an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG, Carsten Spohr.

Germanwings und Lufthansa werden weiterhin alles tun, um die Angehörigen und Freunde der Unglücksopfer von Flug 4U 9525 nach Kräften bestmöglich zu betreuen und zu unterstützen.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Germanwings und der Lufthansa sind in tiefer Betroffenheit mit ihren Gedanken und Gebeten bei den Angehörigen und Freunden der Passagiere und Besatzungsmitglieder.

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations Lufthansa Group
T +49 69 696-2999
http://www.lufthansagroup.com/presse

Aktueller Hinweis zu www.lufthansa.com
Lufthansa empfiehlt allen Kunden mit Lufthansa-Konten, vorsorglich ihre Passwörter zu ändern, sofern sie diese auch für andere Seiten verwenden. Nutzer, die sich mit ihrer Miles & More Mitgliedsnummer und PIN einloggen, sind hiervon nicht betroffen.
Ist Ihre Buchung up to date?
Wir setzen alles daran, Sie pünktlich und zuverlässig an Ihren Zielort zu bringen. Sollte es dennoch zu Unregelmäßigkeiten kommen, tun wir unser Möglichstes, Sie frühzeitig über Flugänderungen zu informieren.

Bitte prüfen Sie vor Abflug immer den aktuellen Flugstatus.
Status Ihres Flugs .

Frühzeitige Information
Damit wir Sie frühzeitig per SMS oder auch alternativ per E-Mail informieren können, teilen Sie uns bitte Ihre aktuelle Mobilfunknummer und E-Mail-Adresse bis 23 Stunden vor Ihrem geplanten Abflug mit.

Sie können Ihre Kontaktdaten unter Meine Buchungen einsehen und ändern.
Kontaktdaten ändern

Zudem können Sie automatisch per Facebook oder Twitter über Statusänderungen Ihres Fluges informiert werden. Registrieren Sie sich dazu einfach auf der Flugdetailsseite für Ihre bevorzugte Kontaktart.
Neue EU-Anforderung an Reisepass Gültigkeit für Nicht EU-Bürger
Nicht EU-Bürger, die in den Schengen Raum einreisen müssen seit dem 19. Juli 2013 einen Reisepass mitführen, der noch mindestens drei Monate nach dem Datum der Ausreise aus dem Schengen Raum gültig ist. Dies gilt bei der Einreise von Nicht EU-Bürgern in den Schengen-Raum, mit Ausnahme von Andorra, Monaco, San Marino, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz.
Secure Flight
Im Rahmen des Secure Flight Programms der US-amerikanischen Transportation Security Administration (TSA) ist für USA-Flüge die Angabe zusätzlicher Personendaten erforderlich. Diese Regelung auch für Überflüge über US - Territorium, d.h. bspw. Flüge von und nach Kanada, Mexiko und weiteren Ländern in Zentralamerika, die in den amerikanischen Luftraum planmäßig hineinfliegen.


Weitere Informationen zu Secure Flight
Bestimmungen zur visumfreien Einreise in die USA
Für Reisen in die USA ist eine Online-Registrierung erforderlich. Zudem gilt für Airlines die Verpflichtung zur ESTA*-Prüfung: Die Beförderung von Fluggästen, die unter dem "Visa Waiver Program" visumfrei in die USA einreisen, ist untersagt, falls der Gast sich vorab keine elektronische Einreisegenehmigung von den US-Behörden eingeholt hat. Die Registrierung dazu erfolgt online über das "Electronic System for Travel Authorization" - kurz "ESTA" genannt. Bitte beachten Sie, dass Sie ohne Visum oder ohne ESTA-Registrierung Ihren Flug in die USA somit nicht mehr antreten können. Zur ESTA-Registrierung